• Montag, 20.11.2017
Print

AUSWANDERN NACH DER PENSIONIERUNG

Wohnwechsel in den Süden -
am Beispiel pensionierter Deutschschweizer im Tessin
 
Von François Höpflinger  
  Umzug in den Süden - am Beispiel pensionierter Deutschschweizer im Tessin
   
© Foto: Joujou / pixelio.de
Der Süden – sein Klima und sein Lebensstil – üben seit Jahrhunderten auf Menschen nördlich der Alpen eine seltsame Attraktivität und Anziehungskraft aus.

Südlich der Alpen

Gesucht
Pensionierte Auswanderer
und Rückkehrer
Wir suchen
  • vor der Auswanderung stehende,
  • als Rentner ausgewanderte (auch nur zeitweise) und
  • vom Ausland zurückgekehrte
pensionierte Personen, welche sich für ein Interview (Telefon, Mail) zur Verfügung stellen. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per Mail.
Telefon: 0041-52-770 22 22
E-Mail: redaktion@senline.ch
Vielen Dank für Ihr Interesse!
liegen die Wurzeln unserer Zivilisation und Kultur, aber auch südliches Klima und südlicher Lebensstil werden als positiver Gegensatz zur wahrgenommenen Kälte und Schwermütigkeit des Nordens erachtet. Der Wunsch, sein aktives Alter im Süden zu verbringen, ist bei Schweizern Altersrentnern und Altersrentnerinnen ansteigend, und der Süden als Traumland für späte Lebensphasen wird auch häufiger Realität.

Das Tessin erscheint aus Sicht pensionierter Deutschschweizer zur Realisierung solcher Wünsche besonders geeignet: Es ist eine andere Kultur und ein wärmeres Klima im eigenen Heimatland. Der Wechsel ins Tessin erlaubt es, das Fremde und den Süden im eigenen Land zu erleben. Die erträumte Ferne befindet sich sozusagen in der Nähe.


  Weitere SenLine-Artikel zum Thema  
 
 

Integration in den neuen Lebenskontext

Ob der geplante Traum vom Lebensabend im Tessin tatsächlich ein erlebter Traum wird oder sich in einen ungeplanten Alptraum verwandelt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Interviews mit pensionierten Deutschschweizern, die in das Tessin auswanderten, lassen erkennen, dass zu einem erfolgreichen Aufenthalt im Tessin die Bereitschaft gehört, sich auf den neuen Wohn- und Lebenskontext einzulassen. Südliches Wohnen und starres Beibehalten nördlicher Lebensweisen führen längerfristig zu Rückzug und Isolation. Speziell die geographische Nähe des Tessins – und die Tatsache, dass das Tessin zur Schweiz gehört – kann dazu verführen, sich jeder Integration zu verweigern, und tatsächlich lässt sich feststellen, dass die meisten deutschschweizerischen Rentner, die im Tessin leben, ihre "Deutschschweizer Kultur" weiter hegen und pflegen.

Ein grosser Teil fühlt sich wohl dabei und verkehrt nur in den "eigenen Kreisen". Sie sind gar nicht gewillt, die italienische Sprache zu lernen und meinen, dass es auch ohne geht. Damit verpassen sie oft die nötige Anpassung in und an die Tessiner Gesellschaft, um bei gesellschaftlichen, politischen oder kulturellen Anliegen mitwirken zu können. Eine Illusion ist es zu glauben, dass mit dem Umzug in den warmen Süden alle (unbewältigten) Lebensprobleme einfach im Norden zurückbleiben. Wer sich im Norden wegen fehlenden sozialen Engagements langweilt, wird sich früher oder später auch im Tessin langweilen. Und das Tessin ist auch kein Jungbrunnen gegen ein nicht akzeptiertes Alter (selbst wenn ein Wohnwechsel einige Erstarrungen zu lösen vermag).


 
WDR-Fernsehen:
Sendung vom 11. März 2012
 

Aktives Engagement entscheidend

Ein Wohnwechsel in den Süden impliziert eine Gratwanderung zwischen Neuorientierung an das Fremde und Beibehaltung bisheriger Lebensformen. Das Leben der älteren Frauen und Männer, die in der zweiten Lebenshälfte ins Tessin zogen, ist allerdings insgesamt gesehen eher eine Erfolgsgeschichte als eine Trauergeschichte, und geglückte Beispiele illustrieren mit aller Deutlichkeit, dass es älteren Frauen und Männer heute durchaus gelingen kann, sich auch im späteren Leben erfolgreich in eine neue Heimat zu integrieren. Die Voraussetzung ist ein aktives Engagement im und für den neuen Wohnkontext.

[Quelle: Eller van Ligten, Lisbeth E. (2007)
„Ticino einfach...“ Pensionierte Deutschschweizer im Tessin, Locarno: Rezzonico Editore SA.]


 
Links zum Thema


       
 
Mail
Blog



Diesen Artikel:
Drucken | Merken | Feedback | Weiter empfehlen

Social Networks:
Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Google Bookmarks Windows Live Yahoo! Bookmarks