• Dienstag, 26.09.2017
Print

AUSWANDERN NACH DER PENSIONIERUNG

Thailand als Alterssitz – warum nicht?

Interview Maja Petzold  
  Lebensabend in Thailand - warum nicht?
Ruhestand im Ausland  
.
Thailand lockt! Das Klima ist sehr verträglich, insbesondere für älter werdende Menschen ab 50 Jahre. Die Temperaturen liegen nachts meist um 24°C, selten im Winter unter 20°C. Deutsche, Schweizer, Österreicher leben zum Teil seit vielen Jahren dort, wo die Lebenshaltungskosten im Durchschnitt bis zu 40% niedriger sind.

 

Gesucht
Pensionierte Auswanderer
und Rückkehrer
Wir suchen
  • vor der Auswanderung stehende,
  • als Rentner ausgewanderte (auch nur zeitweise) und
  • vom Ausland zurückgekehrte
pensionierte Personen, welche sich für ein Interview (Telefon, Mail) zur Verfügung stellen. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per Mail.
Telefon: 0041-52-770 22 22
E-Mail: redaktion@senline.ch
Vielen Dank für Ihr Interesse!
Das Schweizer Fernsehen berichtete kürzlich über eine neueröffnete Seniorenresidenz im Osten Thailands. Sie, Herr Jäger, Sie haben zusammen mit Ihrer Frau in Thailand eine Residenz eröffnet. Durch die Dok-Sendung "Auf und Davon" des Schweizer Fernsehens sind Sie in der Schweiz weitherum bekannt geworden. Haben Sie in Thailand davon etwas bemerkt?

 

Hans-Jörg Jäger: Oh ja, wir wurden förmlich überschwemmt von E-Mails.

Wie ist es eigentlich dazu gekommen, dass gerade Sie als Physiklaborant an einer Kantonsschule mit Ihrer Frau, die zwar Thailänderin ist, aber viele Jahre als Histologielaborantin im Kantonsspital Aarau gearbeitet hat, eine Seniorenresidenz in Thailand eröffnen, und zwar mitten auf dem Land und nicht am Meer?

Hans-Jörg Jäger: Den Ausschlag gab meine Mutter. Als sie bei uns, im Dorf meiner Frau, zu Gast war, hatte sie uns gesagt, sie könne sich sehr gut vorstellen, hier zu leben, doch nicht alleine. Das war - vor über 10 Jahren - die Geburtsstunde dieser Idee. Meine Frau und ich haben uns seither intensiv damit beschäftigt, haben geplant und vor allem gespart. Da meine Frau schon lange im Besitz dieses Baulandes war, lag es auf der Hand, dass wir gerade hier bauten. Zudem sind wir hier weit weg von den Touristenströmen und können mit den Einheimischen leben, bei denen wir auch sehr gut integriert sind. Nicht zuletzt zeigt sich das auch in den Kosten, denn hier können wir um einiges günstiger kalkulieren als am Meer.


  Weitere SenLine-Artikel zum Thema  
 
 

Was schlagen Sie Ihren Gästen vor, die gleich zu Ihnen auswandern wollen?

Leben im Alter in ThailandHans-Jörg Jäger: Eine Auswanderung will geplant sein. Deshalb machen wir unseren zukünftigen Gästen das Angebot, sich für ein paar Monate hier bei uns einen Bungalow zu mieten, um auch zu sehen und zu spüren, ob es das Richtige ist für sie.

Als idealen Einstieg empfehle ich, einmal bei uns zu überwintern, also dem Winter in der Schweiz entfliehen und schauen, ob man sich hier wohlfühlen könnte. Die Entscheidung selbst sollte aber erst gefällt werden, wenn Sie schon wieder ein paar Wochen in der Schweiz sind. Erst dann können Sie beide Möglichkeiten vergleichen. Ich rate allen, eine Liste zu machen, das Negative und das Positive in Thailand bzw. in der Schweiz aufzuschreiben. Wenn das Positive für Thailand überwiegt, fällt die Entscheidung leichter. Dann können Sie sich an uns wenden, wir helfen beim Organisieren, können Ihnen Tipps geben u.a.

Ruhestand in Thailand

Gibt es Preisunterschiede für Gäste, die für immer bei Ihnen mieten oder für solche, die nur zum Probewohnen kommen?

Hans-Jörg Jäger: Nein, ab vier Wochen bezahlt man immer den gleichen Preis.

Zu den Preisen: Wie teuer oder wie günstig ist es, bei Ihnen den Winter oder den Lebensabend zu verbringen? Was bieten Sie dafür?

Hans-Jörg Jäger: Für eine Person in einem Bungalow mit 64m² Wohnfläche und einer Terrasse direkt am See von 20m² verlangen wir je nach Umrechnungskurs zwischen CHF 900.- und 1100.-. Darin ist Vollpension inbegriffen, wöchentliche Reinigung und Bettwäsche. Strom und Wäsche kommen noch dazu, diese Kosten belaufen sich auf ca. CHF 50.-. Natürlich darf man nicht vergessen, dass man mal ein Glas Wein im Restaurant trinken möchte. Somit kann ich sagen, wer ca. CHF 1800.- zur Verfügung hat, lebt bei uns fast wie im Paradies.

Senioren in ThailandDie Eröffnung Ihrer Anlage ist, wie wir gehört haben, auf sehr viel Interesse gestossen?

Hans-Jörg Jäger: Ja, wir sind die ersten, die ein Projekt dieser Art verwirklicht haben. Das hat hier in Thailand ein grosses Echo ausgelöst. Fünf Fernsehstationen berichteten in den Abendnachrichten über uns, in jeder Zeitung konnte man über uns lesen. Das lag natürlich auch daran, dass die Schweizer Botschafterin Frau Christine Schraner Burgener extra aus Bangkok zu unserem Fest gekommen ist.

Wie kann man sich über Ihre Anlage informieren?

Hans-Jörg Jäger: Das ist ganz einfach, unter www.lanee.ch ist alles beschrieben, auch die Kontaktadresse findet man dort.
 
Videos zum Thema:
 
Links zum Thema:
 
       
 
Mail
Blog



Diesen Artikel:
Drucken | Merken | Feedback | Weiter empfehlen

Social Networks:
Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Google Bookmarks Windows Live Yahoo! Bookmarks