• Dienstag, 27.06.2017
Print

GESUNDHEIT

Ergonomische Arbeitsweise wird immer wichtiger

Untertitel
Von Agnes Käser
Ergonomische Arbeitsweise wird immer wichtiger
© Bigla Care
Zur optimalen ergonomischen Arbeitsweise gehören Betten, die leicht manövrierbar sind, aber auch hygienisch zuverlässig und effizient gereinigt werden können. Das Universalklinikbett mit Niedrigposition image 3 von Linet entspricht dieser Anforderung in jeder Hinsicht und kommt schweizweit über 5‘000 mal zum Einsatz: ob als universale Ausführung oder für bariatrische Patienten, zudem ist es als waschbare Variante verfügbar (Miele Bettenwaschstrasse). Das image 3 kann auf allen Stationen inkl. IPS eingesetzt werden.
Das image 3 kann auf allen Stationen inkl. IPS eingesetzt werden
  © Bigla Care
Ob es die Pflege von Patienten und Bewohnern in Institutionen oder auch von Familienmitgliedern im privaten Bereich betrifft: Ohne die richtigen Hilfsmittel kann dies zu erheblichen Belastungen von Rücken und Schultern führen. Hinzu kommt die Erkenntnis, dass der Fachkräftemangel in der Pflege immer grösser wird. Dies hat seinen Grund in der demografischen Entwicklung – es wird immer mehr ältere Menschen geben, die Pflege benötigen – und zudem gibt es nicht ausreichend jüngere Kräfte, die diese Pflege übernehmen könnten.

Lifter schonen und unterstützen

Guldmann-Lifter von Bigla, an der Decke befestigt oder mobil, sind eine wertvolle Hilfe im Pflegealltag, stets einsatzbereit und können innerhalb eines Raumes oder auch über mehrere Räume jederzeit montiert werden. Den Installationsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Dank dieser Hilfsmittel ist eine Arbeitsweise mit Patienten und Bewohnern jeder Alters-, Grössen- und Gewichtsklasse ohne grössere Kraftaufwendung möglich (welche durch Kinästhetik ergänzt werden kann) und ist nicht nur weniger körperlich belastend, es ist ebenso sicherer, effizienter und sorgt für eine bessere Pflegequalität. Weitere Informationen zu Guldmann Hebe- und Transfersystemen: http://www.bigla.ch/#!/care/transfersysteme-und-hebesysteme.

Lifter schonen und unterstützen
  © Bigla Care

Das Universalklinikbett

Dank eines Alleskönners, dem Universalklinikbett image 3, im Spitalbereich erfahren Fachkräfte technische und vor allem ergonomisch wichtige Unterstützung im Arbeitsalltag, und sie haben so mehr Zeit, sich um die Genesung des Patienten zu kümmern.

Dieses Universalklinikbett mit Niedrigposition von wissner-bosserhoff/Linet, wurde durch Bigla bereits über 5‘000 Mal erfolgreich in Schweizer Universitäts-, Kantonsspitälern, Privat- und Reha-Kliniken sowie Pflegeeinrichtungen verkauft.
Das Universalklinikbett
  © Bigla Care
In Spitälern mit beispielsweise 1‘000 Betten werden jährlich bis zu 65‘000 Patienten transportiert und das Pflegepersonal legt mehr als 10‘000 km zurück. Die Manövrierfähigkeit des Transportmittels ist daher eminent wichtig. Das image 3 ist unter anderem dank einer fünften Rolle ohne Kraftaufwendung extrem wendig - auch auf engstem Raum.

Dank der pflegerelevanten 3-Stopp-Strategie wird die Mobilisation der Patienten gefördert und zugleich eine ergonomisch wertvolle Arbeitserleichterung für das Pflegepersonal gewährleistet. In der Position „Mobilisieren“ wird der Patient beim Aufstehen oder Transferieren unterstützt. Ein ergonomisch geformter Griff dient als sichere Stützte. Eine individuelle Mobilisationshöhe für verschiedene Patientengrössen ist dank der flexiblen Höheneinstellung der Seitensicherungen möglich. Die höchste Einstellung des Bettes ermöglicht den Pflegenden ihre Arbeit auf ergonomisch optimaler Höhe.

Die niedrigste Position bei 28 cm unterstützt zudem die Sturzprävention, welche durch den ¾-Schutz der SafeFree-Seitensicherung komplettiert wird, ohne den Patienten unnötig einzuschränken (keine freiheitsentziehende Massnahme).

Das image 3 ist in den Versionen universal, waschbar oder bariatrisch verfügbar und kann auf sämtlichen Stationen inkl. Intensivstation eingesetzt werden. Es erfüllt alle Anforderungen hinsichtlich Hygiene, Sicherheit (Normenkonform), Komfort und Ergonomie. Diesen Tatsachen und positiven Eigenschaften verdankt es Bigla, mit dem image 3 diverse namhafte Ausschreibungen gewonnen zu haben wie beispielsweise die des Universitätsspitals Basel und der Kantonsspitäler St. Gallen, Luzern, Glarus und Obwalden. Bigla repräsentiert dieses innovative Produkt in der Schweiz und ist stolz darauf, dass die waschbare (waschstrassentaugliche) Version des image 3 die Auszeichnung „Produkt des Jahres 2016“ erhalten hat.

In der Pflege vertritt Bigla den Vertrieb der sentida Bettenfamilie, ebenfalls ein Produkt der wissner-bossherhoff Gruppe. Die Niedrigpflegebetten sentida 5 und 6 wurden bereits im 2014 mit dem Plus X Award für Ergonomie, Funktionalität und High Quality ausgezeichnet.


Weitere Informationen:
Kurzportrait Bigla AG
Die Bigla AG mit Sitz in Biglen im Emmental ist mit rund 100 Mitarbeitenden eines der grössten KMU der Region. Das Unternehmen im Familienbesitz deckt die zwei Geschäftsbereiche Büro (Bigla office) und Pflege (Bigla care) ab. Während Bigla office führende Herstellerin und Anbieterin hochwertiger Büroeinrichtungen und ganzheitlicher Raumkonzepte ist, hat sich Bigla care erfolgreich auf funktionale Gesamtlösungen im Pflege- und Spitalbereich spezialisiert. Bigla bietet professionelle Ergonomieberatungen und Schulungen zu Hebe- und Transfersystemen sowie körperschonenden Arbeitstechniken – zum Teil kostenlos – an. Die Bigla Fachspezialistin für Ergonomie unterstützt und berät gerne die Bigla-Kunden.

Bigla ist Partner der TERTIANUM-Stiftung.
www.bigla.ch


Weitere Artikel aus der Rubrik «GESUNDHEIT»
  Ergonomische Arbeitsweise wird immer wichtiger



Diesen Artikel:
Drucken | Merken | Feedback | Weiter empfehlen

Social Networks:
Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Google Bookmarks Windows Live Yahoo! Bookmarks