• Montag, 20.11.2017
Print

PERSPEKTIVEN

 

MEIN SCHLÜSSELERLEBNIS
Von Roland P. Boschung

"Bingi" erobert unser Herz – Annäherung an unsere Katze
 

 
Roland P. Poschung
Roland P. Boschung
Im erhaltenen Mail sah die 14-jährige cremefarbige Katze namens Bingi recht «verschupft» aus. Ihr Elend prägte ihren leeren Blick. Und doch hatte sie eine ungeahnte Ausstrahlung. Über Umwegen haben wir von Bingi erfahren. Sie gehörte zuerst einer jungen Familie, die gerade ein erstes Kind bekam. Bingi muss sehr anhänglich gewesen sein, lag sie doch oft, vielleicht wegen dem milchigen Geschmack, beim Baby im Bettchen. Wegen der Angst, sie könnte eines Tages auf dem Baby liegen und es ersticken, wurde sie in der Folge an einen Zürcher Kantonspolizisten, der alleine wohnte, verschenkt.

Bingi lebte ein Weilchen im Thurgau auf dem Lande, dann nahm das Schicksal seinen Lauf. An einem Samstagmorgen, der neue Besitzer wollte sich gerade auf dem Bett sitzend anziehen, ereilte ihn ein Herzinfarkt. Niemand im Reihenhaus nahm davon Kenntnis und so lebte Bingi mehrere Tage mit dem Leichnam allein in der Wohnung. Erst die Tochter fand die Leiche. Bingi wurde eingefangen und zu ihr nach Hause gebracht. Dort konnte sie jedoch nicht bleiben, denn sie hatte eine Familie mit drei Kindern, zwei Hunden, einer Katze, Fische im Aquarium und Mäuse sowie … einen Ehemann. Was zu viel war, war zu viel.

Da wir Katzenfreunde sind, und wir gerade vor einiger Zeit, eine geliebte Katze, ein Familienmitglied, was den Status einer Katze bei uns markiert, verloren hatten, wendete sich die Tochter des verstorbenen Polizisten, der inzwischen beerdigt wurde, an uns. Mit dem gesandten Mail erhielten wir einen ersten bildlichen Eindruck. Es sollte ein unausgesprochener, innerer «Weckruf» für uns sein. Zwei Tage später waren wir uns einig, wir holten Bingi, nahmen sie bei uns auf. Eigenartigerweise konnten wir nicht mehr länger warten. Als wir bei der Familie abends anriefen und sogleich nach 20 Uhr ankamen, begrüsste sie uns miauend auf dem Balkon. Sie liess sich schnell streicheln und wurde immer zutraulicher. Sie hatte uns gefunden, nicht wir sie! Um genau 22.10 Uhr am 31. Oktober 2009 liessen wir sie bei uns zu Hause aus dem Käfig und sie machte sich gleich auf zur Entdeckung des neuen Heims.


 
Einladung zum Schreiben

Senden Sie uns eines Ihrer Schlüsselerlebnisse.
Wir veröffentlichen Ihren Text auf SenLine – ob als Anregung oder als Einsicht für andere. Über das Erscheinungsdatum werden Sie per E-Mail informiert. Weitere Informationen 
 


Bingi’s Annäherung an mich, als Mann, möglicherweise wegen dem früheren Besitzer und seinem plötzlichen Ableben («warum hast du mich verlassen?») spitzte sich zu: Dreimal wurde ich von ihr geschlagen und gebissen! Und während 8 ½ Monaten kam sie nie in unser Schlafzimmer. Irgendwann danach hat es dann doch klick gemacht. Sie hat uns akzeptiert; und wir haben sie in unser Herz geschlossen. Seither schläft sie bei uns und ist liebevoll zärtlich, richtig «schmüselig» und anlehnungsbedürftig. Aber sie ist auch wie ein «polizeilicher Wachhund» (bei dieser Vorgeschichte ganz verständlich!), ihr entgeht nichts. Wenn Geräusche sind, reagiert sie prompt. Die Alarmanlage im Haus hätten wir uns sparen können.

Im Quartier, unter allen anderen Katzen, hat sie sich schnell Respekt verschafft. Sie ist die «Queen». Und wenn man sie laufen sieht, gewinnt man den Eindruck, sie laufe als Model auf dem Catwalk: Eine Pfote vor die andere, ganz elegant! Wenn wir auf Reisen gehen, haben wir schon Sehnsucht nach der «Schnurrlitante», wenn wir den Schlüssel umdrehen. Unsere Abwesenheiten verzeiht sie schnell, dann hüpft sie überschäumend vor Freude hin und her, reibt sich an uns und ist unendlich dankbar, dass sie bei uns in den Honigtopf gefallen ist. Dabei hat sie unser Leben versüsst und mit ihrer zauberhaften Art unglaublich bereichert.
 
     
  Weitere Schlüsselerlebnisse von SenLine-Lesern  
 
 
       
 
Mail
Blog



Diesen Artikel:
Drucken | Merken | Feedback | Weiter empfehlen

Social Networks:
Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Google Bookmarks Windows Live Yahoo! Bookmarks